+49 (0)8141 88869-71, Mo-Fr: 10-12/14-18, Sa: 10-14 captain@captain-guitar-lounge.de

2015 Captain Tweedmaster 310 #X0269

2.697,00

zzgl. Versand

Captain Tweedmaster 310

1 vorrätig

Artikelnummer: X0269 Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Captain Tweedmaster 310

mit Captain RFB  (Reverb + FX Loop + Boost)
und 3 x 10 Weber Alnico 10A125
und incl. passgenauem Captain Easy Case

Sie gelten für viele immer noch als das Maß der Dinge: Die Tweed Amps aus den Jahren 1958 bis 1960. Die Dynamik, die Ansprache und der perlige Ton machen sie auch zu meinen Lieblingen. Und auch wenn Leo das nicht so geplant hatte: wenn man ihnen die Sporen gibt rocken sie richtig los!
Nachteilig ist neben der schlechten Verfügbarkeit und den hohen Preisen, die man für die alten Schätzchen aufrufen muß, das biblische Alter der Bauteile, das ein gewisses Ausfallrisiko birgt. Und die doch eher geringe Flexibilität.

Der Captain Tweed Master verbindet die klanglichen Eigenschaften der Tweed Ära mit der Zuverlässigkeit eines neuen Verstärkers und einer erhöhten Flexibilität.
Die Captain 2C-Schaltung ermöglicht es, zwei Einstellungen per Fußschalter abzurufen:
1) Die Standard-Einstellung mit einem Volume-Regler für Clean bis Crunch und
2) Die Mod-Einstellung mit einem Gain- und einem Master Regler für Crunch bis reichlich Lead-Tone
Einfach umschaltbar per Fußschalter. Eine rote LED zeigt die Mod-Eintellung optisch an.
Dabei bleibt der Sound des Verstärkers zu 100% erhalten, denn intern ist es immer noch ein 1-Kanaliger Tweed Amp!

Der Aufbau ist wie immer beim Captain Point-To-Point und stark an die 5E5-A Schaltung angelehnt. Die hier verwendete Klangregelung ist viel effektiver als die spätere Schaltung, die im Bassman und den meisten Blackface-Amps verwendet wurde. Die Regler beeinflussen sich gegenseitig und so gibt es viele Sounds zu entdecken.

Zwei 6L6 Endstufenröhren erzeugen mit den Mercury Magnetics Trafos stabile 40Watt. Als Gleichrichter sorgt eine 5U4GB für das Federnde im Ton.

Alle Informationen zum Captain Tweed Master findest Du HIER

Der Amp stammt aus dem Fundus von Ron Evans, das Münchner Blues-Urgestein ist auf Captain Buddy Amp umgestiegen.

Zusätzliche Information

Special

,